Jeden Freitag neue Buchtipps

Es gibt nicht viel Regelmässigkeit in meinem Leben. Eigentlich gar keine. Aber eins ist sicher: Jeden Freitag schreibe ich eine Mail an meine Kontakte, in denen ich ihnen for free mindestens einen guten Buchtipp gebe zusammen mit der Info, wieso dieses Buch oder die Bücher für mich so wertvoll sind. Eintragen lohnt sich.


Schreib mir bitte

Buchempfehlungen jede Woche neu

Jeden Freitag verschicke ich eine eMail mit Buchempfehlungen an meine Kontakte. Anschließend archiviere ich die Empfehlung auf meinem Blog. Dieser Beitrag ist eine archivierte Buchempfehlung. Für aktuelle Empfehlungen kannst du dich hier anmelden


Hey,

pass auf, bei mir ist es gerade nicht so spannend. Meine Freundin und ich sind Ende August in Wien ausgezogen. Im Februar geht es zurück und bis dahin ist alles irgendwie in der Schwebe. Also Normalzustand bei mir. Leben in Hotels und kurzzeitig gemieteten Apartments. Ich wollte vielleicht ein paar Wochen nach Mallorca und im Winter nach Gran Canaria, aber ich lasse mir Ende Oktober in Deutschland die Augen lasern. Vorher sind noch ein paar Voruntersuchungen und das heißt, ich kann nicht für länger weg. Weil sich das alles irgendwie so verteilt... das ist ziemlich nervig.

Gerade sind wir in Würzburg und passen auf das Haus der Eltern meiner Freundin auf. Und ganz ehrlich: das nervt. Es ist so langweilig hier. Ich glaube ich habe in der letzten Woche mehr gearbeitet als im gesamten Jahr. Kleiner Produktivitätstipp an dieser Stelle: Wenn du mal ne Doktorarbeit oder sowas schreiben musst, dann zieh doch einfach irgendwohin, wo du mit dem Auto selbst zur nächsten Pizzeria ne halbe Stunde hin unterwegs bist... schwupps hast du kein Leben mehr. 

Wie du vielleicht weißt, werde ich immer in so ein schwarzes Loch gesogen, wenn ich richtig Langeweile habe. Ich mache dann komische Sachen. Vor ein paar Jahren habe ich mal 2k Wörter niederländisch in einer Woche gelernt, einfach nur weil mir sonst die Decke auf den Kopf gefallen wäre... okay wie gesagt ein gutes hat es. Diesmal bin ich wirklich produktiv. Weißt du, ich würde ja Videos schneiden, aber mein Videomaterial aus den letzten Monaten (Prag, Antwerpen, Bratislava, Berlin...) ist auf meinem iMac, der 500 Kilometer von hier entfernt steht. Das muss dieses Karma sein, von dem immer alle reden.

Also Cheerio, ich hab mir gedacht, ich schreib dir jetzt einfach mal öfter und gebe dir ab und zu eine Buchempfehlung.

Heute möchte ich mit "Story - Die Kunst des Drehbuchschreibens" von Robert McKee anfangen. Das ist ein großartiges Buch. Ich habe es diesen Frühling mit in Italien gehabt und noch mal gelesen, als Nina und ich einige Zeit in der Toskana in einem kleinen Dorf in der Nähe von Florenz gelebt haben. (Da ist man übrigens auch jedes Mal ne Stunde zum Supermarkt unterwegs gewesen... wow ich erzähl dir das ein andern mal, sonst wird das hier zu lang).

Du wirst dich jetzt vielleicht wundern und sagen: hey Sam, wieso sollte mich ein Buch von einem Drehbuchautor interessieren? Ich meine ja, die meisten, die meinen Content konsumieren, wollen entweder Frauen ins Bett kriegen oder Leute über den Tisch ziehen. Oder beides. Und genau hier kommen wir ins Gespräch. Story ist ein Buch, indem es darum geht, wie man eine Geschichte aufbaut und gutes Storytelling betreibt. Das ist enorm wichtig, denn Geschichten erzählen ist ein Werkzeug, das wir immer wieder brauchen. 

Immer wenn du Menschen etwas verkaufen willst (und seien wir mal ehrlich, jeder von uns ist ein Verkäufer. Du willst eine schöne Frau ansprechen? Du verkaufst gerade deine Persönlichkeit! Du willst eine gute Note auf deine Hausarbeit? Du verkaufst dein Know-How. Du willst eine Gehaltserhöhung? Du verkaufst deine Erfahrung und Kompetenz...), musst du ihnen eine Geschichte erzählen. Menschen kaufen nicht bei dir, weil sie die Fakten interessieren. Sie kaufen, weil du die richtigen emotionalen Punkte triffst.

Das ist mir besonders aufgefallen, als ich noch Ghostwriter Koordiniert habe. Ich habe sie immer darauf hingewiesen, dass sie Geschichten schreiben, in denen mit Story-Werten gespielt wird (was das ist erfährst du im Buch von Robert McKee).

Dieses Buch hat mir eine ganz wichtige Sache mitgeteilt und allein wegen dieser Erkenntnis ist es Gold wert:

Wenn du jemandem eine Geschichte erzählst, dann sagst du indirekt - So ist die Welt.
Wenn er diese Geschichte gut findet, antwortet er indirekt: Ja, die Welt ist so.

Du kannst mit der Reaktion auf Geschichten also screenen, ob Menschen das gleiche Weltbild teilen wie du. Beziehungsweise du kannst abchecken, was für ein Weltbild sie haben. Und wow. Das ist unheimlich wertvoll. Ich glaube ich schreibe darüber mal nen eigenen Blogartikel oder mache ein Video dazu. 

Merkst du wie wertvoll das ist? Du kannst damit Menschen enorm subtil abchecken und beeinflussen. Du gehst auf ein Date oder hast ein Geschäftsmeeting. Erzählst eine Geschichte und du merkst anhand der Reaktionen, ob die Menschen ein ähnliches Weltbild haben wie du und welche Werte ihnen wichtig sind.

Allein deswegen lohnt es sich, sich mit Storytelling zu befassen.

Wenn ich dich neugierig gemacht habe, hab ich hier einen Empfehlungslink zu Amazon: amazon.to/2js1LsE

Empfehlungslink bedeutet, dass Amazon mir eine Provision gibt, wenn du das Buch auf meine Empfehlung hin kaufst. Es ist für dich aber dadurch nicht teuer. Wenn du mich scheiße findest und mir die paar Cent nicht gönnst kannst du aber auch einfach über die Amazon Suche nach "Story - Die Kunst des Drehbuchschreibens" suchen 😀 

P.S.: Hier noch ein Picture aus Italien, damit du weißt wie abgeschieden wir da gelebt haben 

P.P.S.: Das https://www.youtube.com/watch?v=BKfBytEN6HY ist ein Video von einem Kookaburra, auch bekannt als der Lachende Hans. Wenn man ihn mit Geräuschen animiert, lacht er einen aus. Gehört einem Freund... und hey, merkst du jetzt WIE langweilig mir hier ist?  

Sam
 

Ich bin Sam, 27, Reisender und zur Zeit „obdachlos auf ganz hohem Niveau“. Ich habe mal sehr viel Geld mit eBooks verdient, bis Amazon es mir verboten hat.