Jeden Freitag neue Buchtipps

Es gibt nicht viel Regelmässigkeit in meinem Leben. Eigentlich gar keine. Aber eins ist sicher: Jeden Freitag schreibe ich eine Mail an meine Kontakte, in denen ich ihnen for free mindestens einen guten Buchtipp gebe zusammen mit der Info, wieso dieses Buch oder die Bücher für mich so wertvoll sind. Eintragen lohnt sich.


Schreib mir bitte
1

Understatements richtig nutzen: DHV Story ohne anzugeben

DHV ist son Verführerslang für “Display Higher Value” einfach gesagt sind das Elemente, mit denen du zeigst, dass du einen hohen sozialen Status genießt. Also “Stautssymbole” nur etwas breiter gefasst. Nicht nur die Autoschlüssel deines 7er BMWs sind ein DHV (Statussymbol) sondern auch, wenn dich z.B. der Barkeeper kennt oder Frauen dich offensichtlich cool finden.
DHV = Display Higher Value
DLV = Display Lower Value
Der “DLV” ist also in der grauen PickUp Theorie das Gegenteil eines DHV. Damit zeigen wir niedrigen Status. Eine DLV Aussage kann zum Beispiel eine sein, in der du dich in deinem Selbstmitleid wälzt. Das ist ein eindeutiges Zeichen niedrigen Status zu kommunizieren.

DHV Storys bedeuten nicht anzugeben

Viele verstehen aber nicht, dass das reine Angeben keinen hohen Status kommuniziert. Ganz im Gegenteil. Wenn du es nötig hast anzugeben, bist du jemand, der den Erfolg – den er zur Schau stellt – nicht gewohnt ist oder der innerlich denkt, dass er ihm nicht zusteht. Die Leute werden sich zwangsläufig fragen, was du zu kompensieren hast. Daher ist ein schmaler Grad “anzugeben”. In einigen Situationen und bei manchen Themen ist es durchaus okay und manchmal ist es sogar notwendig eine große Schnauze zu haben, weil man sonst untergeht. Aber das Zauberwort heißt hier: Kalibrierung.
Das stärkste “Statussymbol” ist aber m.M.n. wenn man seinen Status bewusst runterkalibriert und andere für einen “Werbung” machen.

Ein Beispiel für echte DHVs

Stell dir mal zwei Typen vor, die sich mit zwei heißen Mädels fotografieren. Der eine grinst über beide Ohren und zieht sie offensichtlich an sich ran, um zu betonen wie eng sie miteinander sind.

Der andere lehnt total lässig an der Wand, lächelt leicht vllt sogar ein bisschen gelangweilt und die Mädels halten sich an ihm fest.

Wer hat wohl den höheren sozialen Status? 

Der erste ist offensichtlich nicht oft in solchen Situationen und versucht alles festzuhalten, was er hat weil er weiß, dass er so schnell nicht wieder in eine solche Situation kommen wird.

Für den zweiten ist es Normalzustand. Er legt keinen besonderen Wert darauf, die Frauen zur Schau zu stellen oder festzuhalten, weil er keine Angst hat sie zu verlieren. 

Der zweite ist eindeutig der Typ mit dem höheren sozialen Status. Viele Jungs verstehen DHVen falsch und denken sie müssten einfach nur krass angeben, aber in Wahrheit erreicht man mit Understatement viel mehr.

DHVs und DLVs gekonnt miteinander verbinden

Eine gute Story ist wie eine Achterbahn, sie enthält DHVs und DLVs. Genau wie in der Literatur oder in Filmen. Der Held wächst immer an Hindernissen. Niemand möchte eine Story lesen, in der Harry Potter bereits im ersten Band Lord Voldemord für immer geschlagen hat. Spannung baut sich auf, indem wir Hindernisse und Fehlschläge überwinden. Das macht wahre Attraction aus und ist viel nachhaltiger!

Eine gute DHV Story hat daher Wendepunkte und baut die Spannung auf, das tut sie anhand von Hindernissen. Wenn du einfach nur kommst und zu einer Frau sagst: “Hey ich fahre einen Porsche” bist du nur ein dämlicher Angeber. Aber wenn du erzählst, wie dir etwas total verrücktes passiert ist, mit deinem neuen Auto und du dich dann in Grund und Boden geärgert hast weil – whatever – bla bla bla und dann am Ende sagst du “Schau dir hier mein Auto an, ohne Scheiß ich hab gedacht nach der Story wäre das total hinüber aber zum Glück hat es nicht einen Kratzer abgekriegt” und dann zeigst du ihr ein Foto von deinem Porsche. DANN bist du der King, denn:
  1. hast du sie zum Lachen gebracht und etwas erzählt, wo du NICHT gut warst. Du hast also enormes Selbstwertgefühl bewiesen (was ein DHV ist!) indem du dich verletzlich gezeigt hast (schließlich hätte sie dich auch auslachen können)
  2. fährst du einen verdammten Porsche, aber was noch viel wichtiger ist:
  3. hast du offensichtlich keinen so kleinen Penis, dass du jedem auf die Nase binden musst, dass du einen Porsche fährst. Für dich ist es vollkommen normal, dass es ein Porsche ist!

 

Ich hatte mal einen SLK. Immer, wenn die Leute mich gefragt haben, was ich für ein Auto hatte, habe ich gesagt: ein schwarzes. Oder ich habe beiläufig gesagt: “Oh ich kann dich nicht mitnehmen, ich hab nur nen kleinen Zweisitzer und der Hund sitzt auf dem Beifahrersitz” und dann haben sie gedacht es ist ein Smart. So lange, bis sie ihn gesehen haben. Und dann war ich instant viel sympathischer, weil ich offensichtlich so cool bin, dass ich es nicht mal nötig habe mit diesem Auto anzugeben.

Meine geheime Technik, um verdammt gute DHV Storys zu erzählen

Pass auf, ich hab die letzten Jahre ne geile Technik ausgearbeitet, um gute Storys zu erzählen. Aber ich will sie hier nicht so breittreten, stattdessen fasse ich sie gerade in einem PDF zusammen. Wenn es fertig ist, werde ich es hier verlinken. Bis dahin: Schreib mir doch einfach ne mail an samfeuerstein@gmail.com und ich werde dir die Technik verraten.

Sam
 

Ich bin Sam. Bei mir dreht sich alles darum, wie ich Schwachstellen und Lücken finden kann, um mein Leben extravaganter zu gestalten. Ich lebe die meiste Zeit in Hotels oder auf einer Mittelmeerinsel. Ich mag Anzüge, Bücher und gutes Essen. Außerdem habe ich mal viel Geld mit eBooks verdient, bis Amazon es mir verboten hat!